Connect with us
https://www.amateur-fussball-hamburg.de/wp-content/uploads/2019/11/11teamsports.png

Oberliga Hamburg

Zummack: „Fand die Entscheidung enttäuschend“

Niklas Heiden

Published

on

Foto: KBS-Picture

Seit Winter 2019 hütet Yannick Zummack das Tor von Teutonia 05. Zuvor kickte der 23-Jährige bereits im Profi-Kader von Eintracht Frankfurt, dann bei den Sportfreunden Lotte. Nun sprach Zummack über seinen Wechsel nach Hamburg, die alte Zeit und die Entlassung von Sören Titze.

Als Regionalliga-Anwärter Teutonia 05 im Januar 2019 mit Yannick Zummack seinen neuen Torwart präsentierte, dürften viele Hamburger zuerst einmal wenig mit diesem Namen wenig anfangen können. Der inzwischen 23-Jährige spielte knapp 14 Jahre für Eintracht Frankfurt und schaffte bei der SGE auch den Sprung in den Profi-Kader. „Ich habe professionell Fußball gespielt, habe damit mein Geld verdient. Ich konnte aber nie richtig Fuß fassen und wollte gerne etwas für die Zukunft machen. Dann kam der Kontakt zu T05 zustande“, berichtet Zummack im Elbkick.TV-Talk mit Pascal El-Nemr. Bei der Eintracht sackte Zummack einen Local Player-Vertrag ein, gehörte ein Jahr lang zum Profi-Team. Danach folgte ein Wechsel bei den Sportfreunden Lotte, wo die Chemie allerdings nicht stimmte. „Mein Vertrag in Lotte lief noch ein halbes Jahr, aber die wollten mich gerne loswerden. Da habe ich mir Gedacht, ob man nicht mal zwei Schritte zurück macht um dann wieder einige nach vorne zu machen“, berichtet der Schlussmann in Bezug auf die Ligazugehörigkeit. Ein großer Fauxpas passierte ihm aber im SGE-Trikot.

Yannick Zummack hielt in zwanzig Spielen sieben Mal seinen Kasten komplett sauber. Foto: KBS-Picture

Keine Handschuhe im Profi-Trainingslager – Titze-Rauswurf

Während seiner Zeit bei den Profis durfte Zummack unter anderem auch mit ins Wintertrainingslager, neben den beiden anderen Keepern Kevin Trapp und Felix Wiedwald. Doch dort angekommen fehlten Zummack auf einmal die Torwart-Handschuhe. „Der Zeugwart hat immer die Handschuhe von den Keepern mitgenommen und als wir ins Trainingslager geflogen sind, dachte ich, dass der Zeugwart auch meine mitnimmt. Das Ende vom Lied war dann, dass meine Handschuhe in Frankfurt lagen und ich im Trainingslager keine Handschuhe hatte“, konnte der 23-Jährige aber inzwischen über den Vorfall lachen. Als es um seinen inzwischen Ex-Trainer ging, wurde Zummack aber deutlicher. „Ich persönlich fand die Entscheidung sehr enttäuschend. Sören hat mich nach Hamburg geholt, er hat mir viel Vertrauen gegeben“, so der T05-Keeper, der dennoch ergänzt: „Ob das nun gerechtfertigt ist, dass muss der Verein entscheiden. Da können wir als Spieler kaum etwas zu sagen.“ Erste Gespräche hat Neu-Coach Achim Hollerieth mit den Spielern aber bereits geführt, weitere sollen folgen. „Wir hatten noch keinen visuellen Kontakt, wir haben nur einmal telefoniert. Da war der Eindruck sehr gut. Aber es soll auch noch einmal ein Treffen zwischen Trainer, Mannschaftsrat und Vorstand geben“, gibt Zummack einen Einblick. Das Ziel Regionalliga-Aufstieg bleibt dabei aber unverändert. „Wir haben eine sehr realistische Chance, aufzusteigen“, befand der 23-Jährige. Dafür müsste die Spielzeit aber erst einmal beendet werden.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chefredakteur: Niklas ist Initiator von Amateur Fußball Hamburg und somit seit der ersten Stunde mit an Bord. Der 21-Jährige interessiert sich für alles, was im Hamburger Amateurfußball vor sich geht und hat dieses Projekt deshalb ins Leben gerufen.